Bitcoin Dominance Records 5-Month Low: BTC rozpoczyna kolejny tydzień na miejscu

Największa kryptokurcja przez market cap od ponad tygodnia nie wykroczyła poza swój wąski zakres handlowy, podczas gdy altcoiny low-cap gwałtownie rosną. W rezultacie dominacja Bitcoinów spadła do najniższego poziomu od pięciu miesięcy.

Altcoiny nadal zyskują na atrakcyjności, podczas gdy Bitcoin pozostaje spokojny. Zmniejsza to dominację BTC na rynku krypto walutowym do 62%, co stanowi najniższy poziom od pięciu miesięcy.

Altcoin Market Rises To The Occasion
Ostatnie 24 godziny to kolejny przykład na to, że rynek altcoinów podlega ostatnio znacznym wahaniom. Jest to szczególnie widoczne w przypadku monet alternatywnych o niższej kapitalizacji. Dzisiejszym liderem jest Terra (LUNA), z prawie 40% wzrostem do 0,37$.

Band Protocol jest następny po wzroście o 32% i wejściu na 100 najlepszych monet. Niedawno firma nawiązała współpracę ze zdecentralizowaną platformą gier BetProtocol i po integracji będzie dostarczać „niezawodne wyrocznie dla sportów premium i danych dotyczących sportu“.

Kolejny znaczący zysk to Swipe. SXP nie spowolnił swojego imponującego biegu w górę, który rozpoczął się kilka dni temu. Platforma kart debetowych Visa niedawno nabyte przez Binance sprzedawane na 0,55 dolarów tydzień temu i jest do 1,9 dolarów teraz. Stanowi to 7-dniowy wzrost o ponad 200%.

Ampleforth (AMPL), Kava (KAVA), i Quant (QNT) są również przedstawiciele dwucyfrowego klubu wzrostu w czasie tego pisania.

Ty też możesz lubić:

Zielona Środa: Altcoins Rising As Bitcoin oznacza kolejny nudny dzień około $9200
DeFi na górze: Ampleforth (AMPL) 30% i Aave (LEND) Prowadzi dziś Altcoin Boom jako Bitcoin Stagnates
Całkowita liczba trafień na rynku kryptograficznym 6-miesięcznego szczytu na poziomie 300 miliardów dolarów: All Top 30 In Green
Na drugiej skali znajduje się Flexacoin. FXC podwaja ostatnio swoją zmienność, tym razem o 25% spadku. Elrond i Prawa Rezerwy również tracą na wartości – odpowiednio 9% i 6,5%.

Altcoins w porównaniu z BTC 24h. Źródło: coin360.com

Sytuacja wśród altówek o dużej pojemności jest skromniejsza pod jednym warunkiem. Podczas gdy Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, Bitcoin SV i Cardano nie przesunęły się gwałtownie w obu kierunkach, Binance Coin jest obecnie o więcej niż 5%.

Wiodąca giełda kryptokurwalidzka ostatnio spaliła ponad 60 milionów dolarów BNB. The uptick móc także przypisywać plotka że the Binance Launchpad przeprowadzać nowy IEO.

Brak ruchu zmniejsza dominację BTC
Jak stało się to oczywiste w ostatnim tygodniu, Bitcoin odmawia podjęcia zdecydowanego kroku poza znaną mu strefą handlową od 9.000 dolarów do 9.300 dolarów. Kilka godzin temu, podstawowa kryptokur waluta próbowała ruszyć w górę, ale nie mogła przekroczyć 9.250 dolarów na Bitstampie. Odrzucenie zepchnęło BTC w dół do 9.180 dolarów.

BTCUSD 5m. Źródło: TradingView .
W związku z tym, ponieważ Bitcoin nie może odzyskać pożądanej linii oporu 9.300 dolarów ponownie, podczas gdy większość altcoin wzrost wartości, dominacja BTC na rynku spada. Metryka mierzy całkowitą kapitalizację rynkową Bitcoin w porównaniu do wszystkich innych aktywów cyfrowych.

Dane z CoinMarketCap pokazują, że dominacja Bitcoinów stopniowo zmniejsza się o połowę od 2020 roku, kiedy to osiągnęła ona szczytowy poziom ponad 67%. Teraz jednak spadła ona do 62%, co stanowi jej najniższy punkt od ponad 5 miesięcy.

XLM/USD zeigt deutliche Anzeichen einer zinsbullischen Trendumkehr

Stellare Preisanalyse: XLM/USD zeigt deutliche Anzeichen einer zinsbullischen Trendumkehr

Die Stellar (XLM) scheint das zinsbullische Momentum fest im Griff zu haben und steigt kontinuierlich über die
Schlüssel-Ebenen:

  • Widerstandsebenen: $0,088, $0,090, $0,092
  • Unterstützungsstufen: $0,066, $0,064, $0,062

XLM/USD deutet auf einen Aufwärtstrend im Markt hin und bewegt sich um die obere Grenze des Kanals. In den letzten Tagen haben wir gesehen, wie sich XLM auf dem Markt bei Bitcoin Era mit hoher Geschwindigkeit bewegt. In jüngster Zeit projiziert der Markt eine volatile Bewegung, bei der Stellar nach einer mäßig zinsbullischen Bewegung gesichtet wird.

Eine Rückfall-Back-Formation unter die gleitenden Durchschnitte des Kanals könnte den Preis jedoch auf die Unterstützungsebenen von $0,066, $0,064 und $0,062 bringen, nachdem er unter die geringfügige Unterstützung bei $0,070 eingebrochen ist. Mit anderen Worten, wenn man einen kontinuierlichen Aufwärtstrend für diese Paarung in Betracht zieht, könnte XLM/USD bei einem langfristigen Aufwärtstrend in Richtung der Widerstandsniveaus von $0,088, $0,090 und $0,092 steigen. Der RSI (14) sieht derzeit zinsbullisch aus, während sich die Signallinie in Richtung 68-Level bewegt.

XLM/BTC-Markt

Im Vergleich zu Bitcoin handelt das Paar immer noch aufwärts und handelt derzeit über dem gleitenden 9- und 21-Tage-Durchschnitt bei 843 SAT. Sollte es den Haussiers nicht gelingen, den Preis über die Handelsspanne zu drücken, könnte Stellar (XLM) bei der Unterstützungsmarke von 800 SAT einen starken Rückgang erfahren. In der Zwischenzeit könnte ein Durchbrechen dieses Niveaus den Markt weiter auf andere Unterstützungsniveaus bei 750 SAT und darunter ziehen.

XLMBTC – Tages-Chart

Da sich der RSI (14) zudem in den überkauften Bereich bewegt, könnte die Münze den Aufwärtstrend in dem Maße fortsetzen, wie der Indikator innerhalb dieses Bereichs bleibt. Mehr noch, die stellare (XLM) Erholung ist im Gange, und in kürzester Zeit würden wir sehen, wie die Münze bei Bitcoin Era enorme Gewinne verbucht. Die zu beobachtenden Widerstandswerte liegen bei 920 SAT und darüber.

American Gaming Association urges change in casino regulations to allow digital payments

In celebration of a year and a half of work, the American Gaming Association (AGA) proposed an updated set of policy guidelines to facilitate the use of cashless payment methods.

The proposal seeks to allow visitors to gaming establishments to pay through digital channels instead of allowing only physical fiat currency, a statement said Tuesday.

It is unclear whether Bitcoin System will include crypto-currencies under its digital payment reference. Cointelegraph contacted AGA for comments, but has not received a response at press time.

„Covid19 is being a catalyst and accelerator of the digital transformation processes in companies“, Juan Martinez, CEO of Eurogestion

The public is asking for other options
More than half of customers want other payment options, according to the statement:

„The proposal comes at a time when the majority (57%) of casino visitors last year reported that the option of digital or contactless payments at casinos is important to them because of the COVID-19 pandemic.

U.S. Congress Assesses Digital Stimulus Dollars for COVID-19 Stalled
After VOC-19 prevention measures became more prevalent in March, much of the world went digital for work and other activities. The future of physical cash use remains unclear in light of recent events.

„Recent AGA research found that 59 percent of last year’s casino visitors are less likely to use cash in their daily lives because of the COVID-19 pandemic,“ the statement said.

Satoshi a délibérément extrait moins de Bitcoin que possible, selon de nouvelles recherches

Les recherches du co-fondateur de RSK suggèrent qu’un des premiers mineurs supposé être Satoshi Nakamoto a probablement freiné son hashrate dans les premiers jours de Bitcoin.

Sergio Demain Lerner, qui a longtemps étudié les modèles d’exploitation minière de Patoshi, pense que Satoshi a peut-être fait cela pour donner aux autres mineurs une chance équitable de bloquer les blocs.
De nouvelles preuves provenant de recherches en cours sur les premières activités minières de Bitcoin suggèrent que Satoshi Nakamoto a peut-être intentionnellement miné moins de blocs qu’il ne pouvait en avoir dans les premiers jours de Bitcoin .

Un nouveau billet de blog de Sergio Demain Lerner, co-fondateur de la start-up Bitcoin RSK , suggère que „Patoshi“, un pseudonyme pour un mineur Bitcoin 2009-2010 supposé être Satoshi, aurait pu garder son équipement minier hors tension pendant les 5 premières minutes de chaque „intervalle de bloc“ (ou, le temps entre un bloc dans la blockchain de Bitcoin et le suivant).

Avis d’experts sur la sécurité en 1 jour

ConsenSys Diligence est à la pointe de la cryptographie offensive, de la technologie blockchain et de l’analyse d’incitation économique.

Patoshi serait responsable de l’extraction d’une écrasante majorité de blocs à ses balbutiements. Dans ses recherches en cours, qui s’étalent sur des années et sur plusieurs blogs, Lerner (avec l’aide d’autres chercheurs anonymes) a élucidé le mystère de la quantité de Bitcoin Satoshi qui aurait pu être exploitée avant de quitter le projet en 2010.

Le chiffre, quelque part entre des centaines de milliers et un million de Bitcoins, a diminué au fil des ans, car de nouvelles preuves ont émergé des modèles dans la façon dont chaque mineur mineur a horodaté ses blocs minés sur la blockchain de Bitcoin.

Pour compliquer ces preuves, les adresses Bitcoin qui étaient supposées contenir des pièces appartenant à Satoshi ont récemment été signées par leur propriétaire dans un effort ostensible pour prouver que le célèbre «créateur» Bitcoin autoproclamé Craig Wright ne possédait pas les clés de ces Bitcoin comme il le prétendait dans les documents judiciaires. Cela a amené Lerener, entre autres chercheurs, à repenser le nombre de mineurs actifs au début – et les adresses de ces premiers blocs minés qui appartiennent vraiment à Satoshi.

Maintenant, en utilisant les preuves agrégées des données, Lerner a trouvé de nouvelles preuves suggérant que Satoshi a délibérément empêché l’exploitation de Bitcoin après la diffusion d’un nouveau bloc.

„Il est toujours possible que Patoshi ait juste éteint son équipement minier pendant environ 5 minutes après avoir extrait un bloc“, a déclaré Lerner dans le post pour justifier pourquoi il y a des écarts étranges dans les intervalles des blocs minés de Patoshi.

Voici ce qui est arrivé à ces Bitcoins de l’ère Satoshi – jusqu’à présent

Un portefeuille Bitcoin contenant 50 Bitcoin extrait à l’époque de Satoshi a été réanimé hier. Bien que la majorité reste inutilisée, une partie a déjà été encaissée. Le Bitcoin en question, d’abord …

Il est possible que Patoshi ait dû attendre cinq minutes pour diffuser ces nouveaux blocs, a déclaré Lerner – ou peut-être, dans un scénario plus altruiste, il donnait aux nouveaux arrivants une chance d’accéder au bloc avant qu’il ne le puisse.

Une autre explication consiste essentiellement à créer un horodatage artificiel sur un bloc si, une fois qu’il est extrait, un autre est extrait immédiatement après sa diffusion. Dans ce scénario, Patoshi aurait essayé de corriger un bloc qui a été extrait «trop rapidement» en retardant les blocages pour le bloc suivant après que cette double extraction se soit produite (les blocs Bitcoin sont extraits en moyenne toutes les 10 minutes).

Indépendamment de ce que Patoshi a fait, Lerner a suggéré que Satoshi aurait pu empêcher l’exploitation minière au début dans un intervalle de blocs, tout en garantissant également que suffisamment de blocs étaient extraits toutes les 10 minutes environ pour garantir le bon fonctionnement du réseau.

Alors que Lerner a conseillé à ses lecteurs de faire leurs propres recherches, la théorie de «l’altruisme» n’est peut-être pas si difficile à croire. Satoshi ou non, ce mineur n’a pas accédé à des centaines de milliers de Bitcoin (valant des milliards de dollars aux prix d’aujourd’hui) depuis leur extraction en 2009 et 2010.

Si l’altruisme est devenu naturel pour Satoshi, alors c’était peut-être vraiment un autre acte de bienveillance.

BlockFi tippt Verteidigungsministerium, Microsoft Alum als Sicherheitschef

Die Kryptowährungs-Kreditplattform BlockFi hat einen Veteranen des US-Verteidigungsministeriums und von Microsoft beauftragt, die Sicherheit des Unternehmens zu übernehmen.

Das in New York ansässige Unternehmen gab am Montag bekannt, dass Adam Healy als Chief Security Officer an Bord kommen wird, um die Abwehrkräfte des Unternehmens zum Schutz von Kundendaten, digitalen Assets und geschützten Informationen zu stärken.

Healy wird beim Start der Krypto Bereiche wie Informationssicherheit, Cybersicherheit und physische Sicherheit überwachen

„Während die letzten Jahre enorme Fortschritte bei der Legitimierung der Kryptowährung gebracht haben, gibt es hier nach wie vor erhebliche Möglichkeiten, Sicherheitsansätze branchenweit zu standardisieren und zu normalisieren, zu denen ich als Teil des BlockFi-Teams weiterhin beitragen möchte“, sagte Healy in einem Pressemitteilung.

Die neue Einstellung bringt 15 Jahre Sicherheitserfahrung mit, die auf früheren Funktionen innerhalb der US-Geheimdienste und des Verteidigungsministeriums (DoD) aufbaut. Während seiner Amtszeit beim DoD wurde Healy mit der Konzeption und Implementierung der Cybersicherheitsprogramme der Abteilung beauftragt.

Bitcoin

Er hat auch Sicherheitssysteme für Fortune 100-Unternehmen wie Microsoft und Palantir Technologies verwaltet

Zuletzt war Healy Chief Information Security Officer bei Bakkt, der Bitcoin-Lagertochter von Intercontinental Exchange (ICE), wo er die digitalen Assets institutioneller Kunden sowie die Cloud-Technologie des Unternehmens sicherte.

„Adam wird maßgeblich dazu beitragen, den Security-First-Ansatz von BlockFi zu stärken, nicht nur technisch gesehen für unsere Einzelhandels- und institutionellen Produkte, sondern auch für unsere Mitarbeiter und die Unternehmenskultur“, sagte Zac Prince, CEO von BlockFi.

Der jüngste Neuzugang von BlockFi in der Geschäftsführung erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen verstärkt Anstrengungen unternommen hat, um Fachleute mit beeindruckenden Lebensläufen zu gewinnen.

Im vergangenen Monat hat BlockFi zwei traditionelle Finanzmanager hinzugefügt, um das Unternehmen bei der Einführung neuer Produkte und der Expansion in neue Märkte zu unterstützen. Diese beiden Mitarbeiter boten 20 Jahre Erfahrung im Finanzbereich bei namhaften Unternehmen wie der Credit Suisse, American Express, Prudential Financial, der Bank of America und Merrill Lynch.

Bitcoin (BTC) Hash-Rate schnellt in die Höhe, zielt auf neues Allzeithoch

Während der Schwierigkeitsgrad von Bitcoin nahe dem Niveau von 2019 liegt, ist die Hash-Rate des Flaggschiffs Blockkette in die Höhe geschnellt. Warum ist dies sinnvoll?

Die Hash-Rate für Bitcoin (BTC) strebt nach den Diagrammen von Coinmetrics ein neues Allzeithoch (ATH) an. Dieses Zeichen hat keine Chance, für die Inhaber des Flaggschiffs Krypto-Währung nicht bullish zu sein.

100 Blöcke vor dem Zeitplan

Alex Thorn, ein Experte für VC-Investitionen und Teilhaber von Fidelitys Avon Ventures, bemerkte den explosionsartigen Anstieg der Hash-Rate bei Bitcoin Loophole, der am 2. Juni 2020 begann.

Laut den von Herrn Thorn enthüllten Diagrammen stieg die Hash-Rate von Bitcoin zum ersten Mal in der vierten Epoche über 130 EH/s. Herr Thorn entdeckte, dass dies den Bitcoin (BTC)-Bergarbeitern ermöglichte, der Kette vor der Planung 100 weitere neue Blöcke hinzuzufügen.

Dies ist der schnellste Anstieg der Hash-Rate von Bitcoin, insbesondere in einem turbulenten Jahr. Es ist ihr gelungen, seit dem 2. Juni 2020 um fast 40 % zuzulegen.

Das eigentliche Allzeithoch wurde vor dem als Schwarzer Donnerstag bekannten Blutbad auf dem Preismarkt registriert. Am 1. März 2020 erreichte die BTC ein wahnsinniges Niveau von 136,24 EH/s. In den drei schmerzhaftesten Wochen des März 2020 sank die Haschischrate um fast 50%.

Bergleute sind optimistisch

Es sieht so aus, als hätten die Bergleute von Bitcoin (BTC) die negativen Folgen des Schwarzen Donnerstags und die Kürzung der dritten Bergbau-Belohnung, die am 10. Mai 2020 erfolgte, mit einem Achselzucken abgetan.

Die Bergleute passen ihren Betrieb aggressiv an eine neue Realität an. Laut der offiziellen Website von Bitmain, einem Spitzenhersteller von Bergbauausrüstungen, waren alle Modelle ab Antminer 17 ausverkauft.

Es dauerte nur wenige Wochen, bis Bitmain alle seine nagelneuen Bergbauausrüstungen der Serie S19 ausverkauft hatte.

Der Verkauf dieser Modelle (S19 und S19 Pro), die eine unglaubliche Leistungsrate von 110-115 TH/s aufweisen, begann erst im Mai. Auch der kürzlich veröffentlichte T19 (drittes Modell) war innerhalb von nur drei Tagen ausverkauft.

Silvergate Bank meldet einen 75%igen Anstieg des Bitcoin-Handelsvolumens

Im ersten Quartal 2020 nahm das Handels- und Transaktionsvolumen von Bitcoin bei der Silvergate Bank, der Pro-Kryptologie-Bank, zu.

Laut einer am 29. April bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Abschrift der Gewinne des ersten Quartals 2020 stieg das Handelsvolumen von Bitcoin (BTC) im Silvergate Exchange Network (SEN) gegenüber dem Vorquartal um 75%. Das Bitcoin-Handelsvolumen des SEN stieg ebenfalls um 118%, mit über 31.000 Transaktionen.

Die Silvergate Bank ist an der New Yorker Börse notiert

Mit Stand April 2020 bedient die Bank 850 Kunden mit digitaler Währung, darunter Börsen und Kryptographen, Verwahrer und Investoren weltweit.

Obwohl viele Inhaber negative Erträge aus dem Blutbad der Kryptenmünzen sahen, meldete Silvergate nach dem Rückgang vom 12. März einen „ziemlich bedeutenden Anstieg“ der Einlagen bei Bitcoin

  1. Bitcoin Profit Scam
  2. Bitcoin Circuit Scam
  3. Bitcoin Capital Scam
  4. Bitcoin Era Scam
  5. Cryptosoft Scam

in Höhe von 447 Millionen Dollar. Basierend auf der Leistung des Unternehmens im restlichen Verlauf des ersten Quartals ist Silvergate der Ansicht, dass es „gut positioniert“ ist für eine weitere Expansion der digitalen Vermögenswerte und mögliche zukünftige Volatilität.

Die weltweit erste Cryptobank unterstützt Ripples XRP

Die Bank sagte, die Volatilität sei ein großer Test für den SEN gewesen, dem sich im vergangenen Jahr sowohl Kraken als auch die Winklevoss Gemini-Börse angeschlossen hatten. Die Börse befindet sich noch in der Pilotphase und bietet ausgewählten institutionellen Kunden, die Bitcoin verwenden, den Handel mit Hebelwirkung an:

„Etwas, das wir in dem Pilotprojekt unbedingt testen wollten, war der Mechanismus, mit dem wir existieren – wir überwachen die Bitcoin-Preisgarantie, und dann machen wir auch die ‚Margin Calls‘ – wenn unsere Kunden die Garantielücken abdecken und/oder wenn wir die Bitcoin-Garantie auflösen müssen. Um das wirklich zu testen, muss man eine gewisse Volatilität in der Anlageklasse sehen… wir haben im ersten Quartal eine ziemlich hohe Volatilität gesehen, und ich freue mich sagen zu können, dass unsere Überwachung gut funktioniert hat.

Gemini tritt dem Silvergate-Austauschnetz für treuhänderische Geldtransfers rund um die Uhr bei
Im Rahmen dieses Programms bewilligte Silvergate für das erste Quartal des Jahres 12,5 Millionen Dollar an garantierten Bitcoin-Krediten.

Bitcoin ist Zeuge eines hohen Ansturms von Kleinanlegern

Bitcoin ist Zeuge eines hohen Ansturms von Kleinanlegern

Laut einer kürzlich von Glassnode Insights durchgeführten Analyse wird Bitcoin angesichts der globalen wirtschaftlichen Unsicherheiten und der Besorgnis über die bevorstehende Rezession bei Kleinanlegern immer beliebter.

 Händler von Krypto-Währungen bei Bitcoin Revolution

In Bitcoin zu investieren oder nicht in Bitcoin zu investieren ist ein Dilemma, mit dem jeder Händler von Krypto-Währungen bei Bitcoin Revolution heute konfrontiert ist. Hinzu kommen widersprüchliche Standpunkte von renommierten Investoren und Branchenexperten.

So gibt es zum Beispiel den berühmten Risikokapitalgeber Tim Draper und den Milliardär Chamath Palihapitiya auf der einen Seite, die sagen, dass jetzt die Zeit gekommen ist, in der Bitcoin und die Kryptowährungen glänzen.

Bitcoin und Ethereum gehören zu den am schlechtesten abschneidenden Vermögenswerten des Jahres 2020, Bericht

Auf der anderen Seite gibt es Bitcoin-Kritiker wie Mark Cuban, die immer noch nicht der Meinung sind, dass Bitcoin sich bewährt hat und dass es benutzerfreundlicher und verständlicher sein muss, um einen Anstieg der Adoptionsrate zu verzeichnen. Einfach ausgedrückt, die Erzählung von Bitcoin als sicherer Hafen ist noch nie so streng getestet worden wie jetzt.
Kleinanleger strömen zu Bitcoin

Kürzlich bemerkte Glassnode Insights, ein On-Chain-Marktinformationsunternehmen, einen auffälligen Trend bei Kleinanlegern. Es stellte fest, dass sowohl Bitcoin als auch andere Krypto-Währungen einen Nachfrageschub erleben, da Investoren in Zeiten, in denen sich eine Gesundheits- und Wirtschaftskrise abzeichnet, besorgt nach sicheren Investitionen suchen.

Da immer mehr Regierungen weiterhin Sperren durchsetzen oder ausweiten, zeigt Glassnode auf, dass der Austausch von Kryptowährungen seither einen dramatischen Anstieg der Neuregistrierungen von Benutzern verzeichnet. Prominente Handelsplattformen für digitale Vermögenswerte, darunter Kraken, OKEx und Bitfinex, haben über einen spürbaren Zustrom neuer Benutzer berichtet.

Nicht nur das, sondern der Bericht deutet auch auf einen enormen Anstieg der Aktivitäten im Bitcoin-Netzwerk hin, wobei sich die Wachstumsrate der Entitäten in den letzten einem Monat fast verdreifacht hat. Statistiken zeigen, dass die Zahl der täglich neu hinzukommenden Entitäten innerhalb eines Monats von sechstausend auf satte siebzehntausend angestiegen ist.

Dennoch ist die Zahl der Bitcoin-Bestände an den Börsen um fast sieben Prozent (7 %) zurückgegangen, obwohl der Zufluss stark zugenommen hat. All diese Daten deuten darauf hin, dass die Privatanleger eher an einem langfristigen Handel interessiert sind, als Bitcoin kurzfristig zu behalten.

Bitcoin – eine digitale Oase?

Wenn sich dieser Trend in den kommenden Wochen fortsetzt, könnten wir sehr wohl ableiten, dass die wirtschaftliche Verlangsamung tatsächlich zugunsten von Bitcoin wirkt, da immer mehr Menschen sich an Kryptowährungen wenden, um sich gegen die Krise abzusichern. Das würde deutlich machen, dass die neuen Privatanleger Bitcoin als ein Mittel sehen, um den aktuellen Turbulenzen zu entkommen, und damit seine Position als digitales Gold festigen.

Während all das für die Bitcoin-Gemeinschaft gut funktioniert, neigt man dazu, sich zu fragen, was der ultimative Auslöser für die Beliebtheit von Bitcoin bei Kleinanlegern ist. Laut Glassnode ist eines der Hauptmotive, dass die Menschen Sicherheit in Bitcoin suchen, wenn die Zinssätze in den negativen Bereich fallen, die Aktienmärkte unter Druck geraten und die Ölpreise mit dem Rückschlag zu kämpfen haben.

Darüber hinaus sind die Fiat-Währungen aufgrund der quantitativen Lockerung und der riesigen Mengen an Bargeld, die täglich gedruckt werden, erheblich aufgebläht. Inmitten dieser Verwirrung punktet die Vorhersehbarkeit von Bitcoin mit dem Versprechen einer festen Versorgung und keinem Monopol der Zentralbanken.

Alles in allem könnte Bitcoin einen weiteren Nachfrageschub erleben, wenn sich die Finanzmärkte erholen und eine starke Korrelation mit ihnen aufrechterhalten wird, oder die Verbindung ganz abbrechen, nur um sich dann als digitaler Hafen zu etablieren. Wie dem auch sei, es lässt sich nicht leugnen, dass Privatanleger derzeit stark für Bitcoin plädieren.

Stresstests von Crypto Networks während der Wild Week von Bitcoin

Kryptobewertungen waren nicht die einzigen Opfer des Marktcrashs dieser Woche. Kryptonetzwerke haben ebenfalls die Belastung gespürt. Da die Onchain-Aktivitäten als Reaktion auf den Markteinbruch zugenommen haben, sind die Gebühren gestiegen und der Mempool der BTC- und ETH-Ketten gefüllt. Andere Krypto-Netzwerke haben jedoch trotz des Pandemoniums reibungslos funktioniert.

Mempool füllt sich am volatilsten Tag eines Jahres in Bitcoin

Als Bitcoin am Schwarzen Donnerstag 50% seines Wertes verlor, beeilten sich die Händler, Münzen aus dem Kühlhaus hier zu entfernen und sie an Krypto-Börsen gegen stabile Münzen auszutauschen. Die erhöhte Netzwerkaktivität führte zu einem Anstieg der BTC- und ETH-Gebühren, die vom 12. bis 13. März deutlich höher waren als üblich.

Am Donnerstag, dem 12. März, war das BTC-Netzwerk stark überlastet. Daten aus mempool.space.

Am Donnerstag lagen die Gaspreise bei Ethereum bei 3,70 USD , während der Mempool von Bitcoin mit genügend Transaktionen gesichert war, um mehr als 30 Blöcke zu füllen. Die Überlastung in beiden Netzen hat seitdem abgenommen. Die ETH-Gaspreise sind wieder auf etwas mehr als 2 Cent gesunken, und der Mempool ist von 120.000 unbestätigten Transaktionen am 12. März auf den Tagesdurchschnitt von 70.000 zum Zeitpunkt der Drucklegung gesunken . Die BTC-Gebühren, die am 13. März für die Aufnahme von 1-2 Blöcken auf 75 Sats / Byte gestiegen sind, sind auf ~ 60 Sats / Byte gesunken, was immer noch mehr als das Doppelte ihres wöchentlichen Durchschnitts ist.

Bitcoin

Bitcoin Cash- und Dogecoin-Netzwerke ticken weiter

Die Gebühren für Bitcoin Cash blieben die ganze Woche über niedrig, trotz der Zunahme der Wechselkurszuflüsse und -abflüsse. Zum Zeitpunkt der Drucklegung ist das BCH-Netzwerk 1.420-mal billiger als BTC, wenn die Transaktionsgebühren in USD verglichen werden. Am 12. März wurden über 18.000 BCH-Transaktionen gesendet, die am folgenden Tag auf 20.000 anstiegen, als sich die Märkte zu erwärmen begannen.

Dogecoin hatte eine gute Woche und konnte sich gut behaupten, da die meisten anderen Kryptos 50% verloren haben. Das gestiegene Handelsvolumen von Dogecoin scheint auf steigende BTC- und ETH-Gebühren zurückzuführen zu sein, was die Händler dazu veranlasste, DOGE zur Wertübertragung zwischen Börsen zu verwenden, wie dies 2017 der Fall war, als der Kryptomarkt gewalttätige Schritte in die entgegengesetzte Richtung unternahm. Am 10. März erreichte DOGE einen Höchststand von 33.000 Onchain-Transaktionen und verzeichnete in den letzten 24 Stunden 29.000 Transaktionen mit einer durchschnittlichen Gebühr von nur 0,00168 USD.

Anzahl der nicht bestätigten Transaktionen im BTC-Mempool der letzten Woche gemäß transactionfee.info. Die Gesamtzahl erreichte am 13. März ihren Höhepunkt.

Wenn die mittlere Gebühr für Transaktionen in allen messbaren Krypto-Netzwerken verglichen wird, ist BTC mit 0,117 USD am teuersten, gefolgt von Lisk (0,0836 USD) und Ethereum (0,0409 USD). Bitcoin Cash (0,000831 USD) und Dogecoin (0,00169 USD) sind laut Messari zwei der billigsten . Die billigsten Netzwerke aller Transaktionen sind die relativ zentralisierten Ketten, die keinen Proof of Work verwenden: Stellar (0,000000385 USD) und Ripple (0,00000183 USD). Panikverkäufe waren nicht die Art von Massenadoption, die Krypto-Befürworter im Sinn hatten. Es hat sich dennoch als guter Test erwiesen, wie sich Krypto-Netzwerke in schwierigen Zeiten behaupten.

Vermonts Landwirtschaftsagentur setzt Blockchain-Technologie zur Verfolgung der Hanferzeugung ein

Vermonts Landwirtschaftsaufsichtsbehörde, die Vermont Agency of Agriculture, Food & Markets (VAAFM), hat vor kurzem einen Vertrag mit dem lokalen Cannabisunternehmen Trace geschlossen, um mithilfe der Blockchain-Technologie alle Stufen der Hanferzeugung zu verfolgen. Die Zusammenarbeit wird für Transparenz im Cannabissektor sorgen.

Verfolgung von Cannabis mit Blockchain-Technologie

Laut einer offiziellen Ankündigung auf der VAAFM-Website am Montag, dem 10. Februar 2020, wird die Agentur die Blockchain-Plattform von Trace einsetzen, um Hanf hier zu verfolgen, um den Status von Vermont als Produzent von hochwertigem Cannabis aufrechtzuerhalten.

Mithilfe des DLT-Systems (Distributed Ledger Technology) von Trace, das im Ethereum-Netzwerk ausgeführt wird, können sich Landwirte, Verarbeiter und lizenzierte Labors während der Registrierungssaison des Hanfprogramms 2020 online registrieren.

Cary Giguere, Director of Public Health and Agriculture Resource Management der Agentur, kommentierte die jüngste Partnerschaft wie folgt:

„Die Agentur freut sich, Trace bei der Entwicklung der Blockchain-Technologie zur Verwaltung der Registrierung des Hanfprogramms unterstützen zu können. Außerdem muss die Verfolgung von Ernten und Produkten dazu beitragen, den Verbraucherschutz und die Qualitätskontrolle in der wachsenden Hanfindustrie in Vermont sicherzustellen.“

Giguere fügte hinzu, dass die Zusammenarbeit zwischen der Regierung und Trace Transparenz für den Cannabissektor schaffen wird, was sich für Erzeuger und Verbraucher als vorteilhaft erweisen wird.

Die Landwirtschaftsaufsichtsbehörde von Vermont gab weiter bekannt, dass der Staat der erste Staat in den USA war, der über ein robustes Registrierungs- und Verfolgungssystem verfügte, das die Blockchain-Technologie zusammen mit der Hanfindustrie einsetzte.

Bitcoin

Josh Decatur, CEO von Trace, zeigte sich ebenfalls begeistert von der Zusammenarbeit und sagte:

„Wir freuen uns sehr, bei diesem Vorhaben mit dem Bundesstaat Vermont zusammenzuarbeiten. Unser Unternehmen wurde in Vermont geboren, damit wir den Wert, den Trace für Vermonters beim Anbau, Anbau, Testen und Verkauf von Hanf hat, aus erster Hand sehen können. “

Darüber hinaus erklärte der Trace-CEO, dass VAAMF eine der ersten staatlichen Aufsichtsbehörden war, die das Ethereum-Mainnet einsetzte.

Die wachsende Beziehung zwischen Blockchain-Technologie und Cannabis

Nach der Legalisierung von Hanf in allen US-Bundesstaaten mit Verabschiedung des Landwirtschaftsgesetzes von 2018 ist zwischen 2018 und 2019 ein stetiger und schneller Anstieg der Zulassungen zu verzeichnen.

Anson Tebbetts, der Sekretär der Regulierungsbehörde, sagte, dass der Anstieg der Registrierungen von Hanfproduzenten die Agentur dazu veranlasst habe, nach neuen Innovationen wie der Blockchain-Technologie zu suchen, die sicherstellen würden, dass die Landwirte Premium-Hanf zur Zufriedenheit der Verbraucher produzieren.

Der Einsatz von Blockchain-Technologie in der wachsenden Cannabisindustrie hat zugenommen. Bereits im September 2019 eine Cannabis Firma in Uruguay basierte Partnerschaft mit Aeternity blockchain Netzwerk Cannabis vom Samen bis zum Regal zu verfolgen. Ein kanadisches Apothekenunternehmen, Shoppers Drug Mart, schloss die erste Phase eines Blockchain-Pilotprojekts ab, bei dem medizinisches Cannabis zu Transparenzzwecken nachverfolgt werden sollte.